Diagnose & BehandlungAyurvedische ErnährungYoga & Spiritualität

Fit mit Yoga – die Kobra

Die Kobra – ein majestätisches Tier, mit viel Anmut, Eleganz und einer selbstbewussten Haltung, ein Attribut des Gottes Shiva. Und eine Yoga-Übung (Bhujangasana), die Brustkorb, Herz und Lunge öffnet, die Bauchmuskulatur und die Hüfte dehnt, Rücken und Po kräftigt, den Geist entspannt und die Konzentrationsfähigkeit und die Verdauung stärkt. Sie ist unter anderem ein Teil des Sonngengrußes. Die Kobra ist einfach und dennoch höchst wirkungsvoll, vor allem im Bereich der Nieren sowie zur Öffnung des Herzraums und damit des Anahata-Chakras (Herzchakra).

Die Kobra öffnet das Herz

Diese Übung gibt es in verschiedenen Variationen, von denen wir hier die Grundform vorstellen. Klären Sie vor Ausführung der Übung Ihren Gesundheitszustand mit einem Arzt und führen Sie die Übung idealerweise anfangs unter Anleitung eines ausgebildeten Yogis aus.

Auf keinen Fall ausüben sollten diese Übung Menschen mit einem Magengeschwür, einer Handgelenksverletzung, einem Bruch, mit Schilddrüsenüberfunktion oder Bandscheibenproblemen und Rückenbeschwerden. Auch Schwangere dürfen diese Übung nicht praktizieren!

Bhujangasana oder Kobra

Kobra 1 – die Grundform

  1. Legen Sie sich auf den Bauch und legen Sie Ihre Hände mit den Handflächen nach unten unter Ihren Schultern auf dem Boden ab. Die Ellenbogen sind vom Boden ein Stück abgehoben, die Unterarme liegen seitlich am Körper an. Die Stirn berührt den Boden.
  2. Beginnen Sie beim Einatmen den Körper mit dem Kopf beginnend Wirbel für Wirbel hochzurollen, so weit, wie dies ohne Zuhilfenahme der Arme möglich ist. Die Arme bleiben in dieser Ausführung passiv, die Hebebewegung wird nur von der Rückenmuskulatur bewirkt. Sie sollten die Hände vom Boden lösen können, ohne dabei die Körperhaltung zu verändern.
  3. Der Bauch und der untere Rippenbogen liegen noch am Boden auf. Die Rückwärtsbeuge beschränkt sich auf Hals- und Brustwirbelsäule. Der Kopf wird nur soweit zurückgelegt, wie es sich gut und natürlich anfühlt. Der Hals bleibt lang bzw. gestreckt und befindet sich in einer natürlichen Verlängerung der Brustwirbelsäule.
  4. Halten Sie die Stellung sechs Atemzüge lang und senken Sie mit dem Ausatmen Oberkörper und Kopf langsam wieder ab. Entspannen Sie anschließend in der Stellung des Kindes.

Tipp:

Die Kobra – Bhujangasana – ist ein Geheimtipp für Frauen, die an Menstruationsschmerzen und unregelmäßiger Blutung leiden oder zu Entzündungen der Eierstöcke und Gebärmutter neigen!

Die aktuellen Ayurveda-Programme & -Angebote

Einen Kommentar hinterlassen

Das könnte Sie auch interessieren

Ayurveda Resort Sonnhof Thiersee Tirol Raeuchern Raunaechte

Räuchern mit Ayurveda-Kräutern im Sonnhof in Thiersee

In den Rauhnächten werden auch bei uns im Ayurveda Resort Sonnhof Geister, Dämonen und Chaos mit Räuchern vertrieben. Christina Mauracher zeigt, wie es geht. Weiterlesen

European Ayurveda Resort Sonnhof Thiersee Sommerurlaub Sonnhof Ayurveda Friedensmeditation

No more drama, Baby! Ich wähle ab sofort den Frieden

Suche dir einen ruhigen Platz für deine Friedensmeditation, an dem du für dich sein kannst. Gedanken von Lisa Mauracher. Weiterlesen

European Ayurveda Resort Sonnhof Ayurveda Thiersee Tirol Österreich Meditation

Mit Meditation energievoll in ein neues Jahr

Starten Sie energievoll in das neue Jahr. Lisa Mauracher vom Ayurveda Resort Sonnhof gibt eine Anleitung für eine Meditation. Weiterlesen