Diagnose & BehandlungAyurvedische ErnährungYoga & Spiritualität

Ayurveda Rezepte – Gesund kochen im Herbst

Ein köstliches Ayurveda Rezept aus unserem Ayurveda-Kochbuch

Welches Ayurveda Rezept passt in die Jahreszeit? In den Sommermonaten hat Pitta dominiert. Die Monate, die nun vor uns liegen, mit kühleren, stürmischen Herbsttagen, sowie die Wintermonate sind überwiegend die Zeit von Vata. Im Spätherbst, der häufig feuchtkalt ist, kommt es zunächst zu einer Zunahme von Kapha, der man am besten mit Fasten und Entschlackungstagen begegnen sollte. Jetzt gilt es auch, sich gut vor Erkältungen zu schützen und den Körper auf die herannahende kalte Zeit vorzubereiten. Der Jahreszeit anpassen sollte man auch die Ayurveda-Rezepte.

Tipps aus unserer Ayurveda-Küche
Was und welche Rezepte sollen auf den Teller? Kochen mit nährreichen und wertvollen Ölen ist jetzt im Ayurveda angesagt. Vor allem frisch zubereitete vegetarische Gerichte sollten jetzt auf dem Teller landen. Die Ernährung sollte Vata-regulierend sein, nahrhafter und fetter, denn um sich „aufzuheizen“, braucht unser Körper jetzt deutlich mehr Energie.

Warme und gar gekochte Speisen, die süß, sauer oder salzig sein sollten, haben jetzt Saison, um das Verdauungsfeuer Agni nicht zu schwächen und unseren Körper warm zu halten.

Es geht mir richtig gut mit AyurvedaEuropean Ayurveda Resort Sonnhof Ayurveda Rezepte
Aus unserer Ayurveda-Cuisine kochen wir heute ein köstliches Apfelragout mit Fenchel.

Die Zutaten:

 

Den Fenchel zuerst in kleine Schnitze teilen. Die Äpfel werden in dünne Schnitze und die Ananas in kleine Stücke geschnitten. Die Koriandersamen zerstoßen wir ein wenig im Mörser und rösten sie anschließend in leicht erhitztem Ghee zusammen mit der Zimtstange, dem Anisstern und den Nelken ungefähr 15 Sekunden an. Fenchel beigeben und auf mittlerer Hitze circa drei Minuten anbraten. Äpfel, Ananas, Apfelsaft, Wasser, Salz, Chilipulver und Kurkuma hinzufügen und köcheln, bis das Gemüse und die Früchte gar sind. Kreuzkümmelsamen in einer Bratpfanne trocken leicht anrösten, fein mörsern und mit der – in wenig Wasser aufgelösten – Maisstärke beimischen. Sanft umrühren und vom Herd nehmen.

Dieses Ayurveda-Gericht ist sehr bekömmlich für alle drei Doshas. Pitta lässt den Cayennepfeffer am besten weg. Wir wünsche viel Freude beim Nachkochen!

Mehr gesunde Ayurveda-Rezepte gibt’s in unserem Ayurveda-Kochbuch „Es geht mir richtig gut mit Ayurveda“ – erhältlich bei uns im Sonnhof und über unseren Onlineshop.

Keine Chance dem Herbstblues! Königliches Ayurveda im Sonnhof – Mehr Infos.

Die aktuellen Ayurveda-Programme & -Angebote

Einen Kommentar hinterlassen

Das könnte Sie auch interessieren

Ayurveda Ernährung Rezept Paneer

Gesund mit Ayurveda-Küche: Paneer mit Rahmspinat

Gesund kochen leicht gemacht! „Paneer mit Rahmspinat“. Ein tolles Rezept aus unserer Europäischen Ayurveda-Küche. Weiterlesen

beitragsbild_ayurveda-resort-sonnhof_indischer-kuechenchef-balvinder-walia

GESUND ESSEN, GESUND LEBEN MIT AYURVEDA

Die richtige Ernährung ist eine wichtige Säule der ganzheitlichen Ayurveda-Therapie und somit unumgänglich für den Therapieerfolg. Weiterlesen

Ayurveda-Resort-Sonnhof_Rote-Bete-Gourmet-Suppe_Erfrischende-gruene-Suppe (c) Gerhard Wasserbauer

Erfrischendes aus unserem Ayurveda-Kochbuch

Heute präsentieren wir ein Rezept aus unserem Ayurveda-Kochbuch: die grüne Suppe. Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen! Weiterlesen