Diagnose & BehandlungAyurvedische ErnährungYoga & Spiritualität

Entschlacken mit Ayurveda – der Frühling ist da!

Die ersten Frühlingsboten stecken bereits munter ihre Köpfe aus der Erde, die Bäume treiben aus und die Vögel erfreuen uns mit harmonischen Frühlingskonzerten. Die Natur erwacht mit neuen Kräften aus ihrer Winterruhe.

Der Wechsel der Jahreszeiten wirkt sich natürlicherweise auch auf unseren Körper aus. Während der kalten und dunklen Wintermonate sammelt sich Kapha-Energie in unserem Organismus an und sorgt für Struktur und Stabilität. In diesen Monaten baut der Organismus neue Reserven und Kraft für das restliche Jahr auf. Viele von uns nehmen deshalb auch in der kalten Jahreszeit einiges an Gewicht zu.

Der Frühling ist die ideale Zeit, um die überschüssigen Kilos und das angesammelte Kapha wieder loszuwerden. Der Lenz, wie er im alten Sprachgebrauch heißt, gilt im Ayurveda als eine der besten Jahreszeiten für eine Entschlackungs- oder Pancha-Karma-Kur.

Die Ernährung sollte in dieser Jahreszeit vor allem kapha-reduzierend sein. Der Schwerpunkt liegt dabei auf leichter und warmer Kost. Durch die Verwendung von scharfen, bitteren und anregenden Gewürzen werden das Verdauungsfeuer (Agni) und der Stoffwechsel angekurbelt. Mit folgenden heimischen und exotischen Gewürzen können Sie den Organismus beim Entschlacken unterstützen: Ingwer, Pfeffer, Bockshornkleesamen, Kardamon, Galgant, Majoran, Estragon und Kurkuma. Empfehlenswert ist auch die Verwendung von Trikatu, einer traditionellen ayurvedischen Gewürzmischung bestehend aus Ingwer, schwarzem Pfeffer und langem Pfeffer. Durch seine natürliche Schärfe stärkt Trikatu das Verdauungsfeuer und kurbelt den Stoffwechsel an. Diese Gewürzmischung ist also der ideale Helfer für den körperlichen Frühjahrsputz.

Regelmäßiges und ausreichendes Trinken regt die Zirkulation an und hilft dem Organismus so bei der Entschlackung. Die abgebauten Stoffwechselprodukte werden in Wasser gelöst und in dieser Form zu den Entgiftungs- und Ausscheidungsorganen transportiert. Heißes, reines Wasser unterstützt den Körper dabei am besten.

Der Körper benötigt täglich mindestens 1,5 bis 2 l Flüssigkeit. Der Großteil der Flüssigkeit sollte in den frühen Morgenstunden und vormittags getrunken werden. Während einer Kur kann sich der Flüssigkeitsbedarf noch weiter steigern. Als Entschlackungstrunk eignet sich eine Mischung aus warmen Wasser (ca. 1/2l), dem Saft einer halben Zitrone und 1 TL Waldhonig. Das erste Glas trinken Sie am besten gleich nach dem Aufstehen, noch vor dem Frühstück. Der restliche Flüssigkeitsbedarf sollte durch heißes Wasser und Kräutertees (z.B. Brennesseltee, Leberdetox) gedeckt werden.

Neben fettigem und schwerem Essen sollten Sie im Frühjahr auch auf das Mittagsschläfchen verzichten. Frühjahrsmüdigkeit, die ein typisches Anzeichen von zuviel angesammelten Kapha ist, bekämpfen Sie am besten mit regelmäßigen, flotten Spaziergängen im Freien.

Wir wünschen Ihnen einen beschwingten Start in den Frühling!

Die aktuellen Ayurveda-Programme & -Angebote

Ein Kommentar. Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu “Entschlacken mit Ayurveda – der Frühling ist da!”

Einen Kommentar hinterlassen

Das könnte Sie auch interessieren

Ayurveda-Resort-Sonnhof_Restaurant-Buddhas-Place-Teezeremonie

Entschlacken & Abnehmen mit Ayurveda

Entschlacken ist ein Reinigungsprozess, der umfassend befreiend wirkt und in unserer hektischen Zeit eine Wohltat für Körper, Geist und Seele bildet. Weiterlesen

ars2

Gesunder Genuss mit Ayurveda

Der erste Spargel ist gezogen, in unserem Kräutergarten und auf der Ayurveda-Farm Lindhof strecken sich Grünes und Köstliches kräftig der Sonne entgegen. Weiterlesen

Pancha Karma Slider

Detox mit Pancha Karma

Ziel einer Pancha-Karma-Kur ist es, die krankmachenden Doshas aus ihren Hauptsitzen im Körper auszuleiten. Weiterlesen