Diagnose & BehandlungAyurvedische ErnährungYoga & Spiritualität

Tiroler Beethoven Tage

Beethoven war fasziniert vom Motiv der Verbrüderung und der Freude als Triebfeder menschlichen Handelns.

„Hier finden sich sowohl der gedankliche Ansatz als auch der Kern für das neue Festival – wir alle brauchen musikalische Brücken, die uns miteinander verbinden“ – so der Initiator und künstlerische Leiter der „Tiroler Beethoven-Tage“, Matthias Georg Kendlinger.

Hauptspielstätte des im Vorjahr gegründeten Klassik-Festivals wird wiederum der akustisch exzellente, halbsakrale Raum des Passionsspielhauses Thiersee sein.

Weitere Konzerte laden in bewährter Weise nach Kufstein, Bad Häring sowie in den „Unterländer Dom“ nach Ebbs ein. Auch 2010 finden die „Tiroler Beethoven-Tage“ mit einem festlichen Seefeuerwerk in Thiersee ihren Abschluss.

Beethoven Tage 2010


Das Programm
verspricht Beethovens 3., 7. und 9. Sinfonie, dessen „Missa solemnis“, Schuberts Sinfonie Nr. 4 („Tragische“), Mozarts „Haffner-Sinfonie“, eine Klavier-Matinee mit Gottlieb Wallisch sowie einen Kammermusik-Abend mit dem Artis-Quartett Wien. Komplettiert wird das Festival auch in dieser Saison mit einer themenbezogenen Filmproduktion. Ferner erklingen Beethovens „Egmont“- und Mozarts „Figaro“-Ouvertüre sowie Dvo?áks 9. Sinfonie „Aus der Neuen Welt“. Zudem wird die aktuelle K&K-Produktion „Die schönsten Opernchöre“ zu erleben sein.

>> Weitere Informationen & Programm hier

Die aktuellen Ayurveda-Programme & -Angebote

Einen Kommentar hinterlassen

Das könnte Sie auch interessieren