Diagnose & BehandlungAyurvedische ErnährungYoga & Spiritualität

WARUM AYURVEDA KUREN IN EUROPA?

Eine oft gestellte Frage ist, wenn Ayurveda seinen Ursprung in Indien hat, wäre es doch am sinnvollsten, eine Ayurveda-Kur nur in Indien zu machen. Vor allem dann, wenn es sich um eine Pancha Karma-Kur, eine tiefgreifende Reinigungs- und Entschlackungs-Kur handelt. Dort sind doch wohl das meiste Fachwissen, die besten Medikamente und die besten Fachleute zu erwarten.

Warum sollte man dann Ayurveda-Kuren in Europa durchführen? Ich möchte anhand von einigen Punkten aufzeigen, dass es sowohl Gründe für eine Kur in Indien als auch für eine Kur in Europa gibt.

Der wichtigste Grund für eine Kur in Europa ist die Tatsache, dass wir hier leben, dass wir hier unser natürliches Umfeld haben. Stellen Sie sich vor, Sie fliegen nach Indien zu einer Kur und kommen dort in ein total anderes Klima. Dies ist ein besonderer Stressfaktor für unseren Körper und kann einen negativen Einfluss nehmen auf den Erfolg der Kur. Vor allem, wenn wir die Kur in südlichen Gefilden, z. B. in Kerala planen – wo die beste Zeit vom Klima aus gesehen – im Jänner und Februar ist. Wir starten die Reise hier im tiefsten Winter, genießen dort eine Zeit im warmen bis heißen Frühling, und kommen zurück in den ausklingenden, aber immer noch kalten Winter. Dies allein zeigt, wie anstrengend solch eine Kur in Indien für unser System sein kann.

Ein weiterer Faktor ist die Ernährung. Es gibt Ayurveda-Hotels in Indien, die sich mit der Ernährung ganz auf westliche Klienten eingestellt haben. Ist dies dann aber noch authentisches Ayurveda? Bekommt man jedoch die typisch indische Kost, so ist das Essen oft für uns zu scharf. Auch die Nahrungsmittel sind für unsere Verdauung meist ungewohnt.

Auch die Art der Durchführung der Therapie birgt Risiken. Es gibt viele Ayurveda-Ärzte, vor allem in Südindien, die nicht gewohnt sind im Umgang mit den westlichen, oft verweichlichten oder durch ihre Lebensweise von der Natur entfernten Menschen. So kommt schon unter Umständen ein negatives Ergebnis zustande. Auch bei der Feststellung der Prakriti, der Natur eines Menschen, kann es zu Fehleinschätzungen kommen, da wir ein ganz anderer Menschentypus sind wie die Asiaten. In Sri Lanka wird z. B. so gut wie jeder normale, wohlgenährte Europäer als Kapha-Typ eingestuft.

Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist die große Anzahl von Menschen in Indien. Man ist in Indien nie allein, und ständig umgeben von lärmenden Menschenmassen, und auch der chaotische Sraßenverkehr ist gewöhnungsbedürftig!

Als ein weiteres Risiko sehen wir in den vielen, touristischen Schätze Indiens. Viele Menschen, die eine Ayurveda-Kur in Indien planen, wollen natürlich so viel wie möglich von der Schönheit des Landes sehen. Viele Ayurveda-Resorts in Indien haben sich schon auf diesen Trend eingestellt und bieten während der Kur Ausflüge zu Naturschönheiten, Tempelbesuche und Touren in die großen Städte der Umgebung an. Das dies natürlich, zumindest aus unserer Sicht, den Kurerfolg beeinflussen muss, sollte klar sein.

Indien ist ein wunderschönes Land mit sehr lieben, gastfreundschaftlichen und hilfsbereiten Menschen und ein ideales Urlaubsziel, doch bitte nicht in Verbindung mit einer Pancha Karma Kur! Sinnvoll wäre vielleicht noch, zuerst einen Indienurlaub zu machen, dann ein, zwei Wochen Pause und Ruhe einzuschalten, um dann mit der Kur zu beginnen. Dies geht aber nur, wenn man sehr viel Zeit und sehr viel Geld hat. Man sollte nie vergessen, dass eine Pancha Karma Kur eine Reinigung und Entgiftung für den Körper darstellt und von diesem sehr viel Kraft verlangt.

Der Vorteil einer Kur in Europa liegt darin, dass wir hier zu Hause sind. Wir können uns aussuchen, in welcher Jahreszeit wir die Kur durchführen und sind dann auf die klimatischen Bedingungen eingestellt. Die Ernährung wird regional und saisonal sein, also ganz unseren gesundheitlichen Bedürfnissen angepasst. Allerdings ist darauf zu achten, dass der Koch des Ayurveda-Resorts fundierte Kenntnisse in ayurvedischer Gesundheitsküche besitzt. Nur dann werden die ayurvedischen Menüs zum Erfolg der Kur beitragen. Ein Menü mit Schweinshaxe oder Käsefondue ist sicherlich nicht angebracht.

Es muss sichergestellt sein, dass die Kur von einem indischen Ayurveda-Arzt – der im Idealfall schon einige Zeit hier bei uns lebt, unsere Sprache spricht und sich mit unserem Typus Mensch vertraut gemacht hat – betreut wird. Besser noch wäre ein westlicher Mediziner, der eine fundierte Ayurveda-Zusatzausbildung besitzt.

Wichtig für den Erfolg der Kur sind auch das Umfeld und das Ambiente des Ayurveda-Resorts. Es sollten Möglichkeiten für Spaziergänge in der Natur gegeben sein und vor Ort sollten täglich Yoga- und Atemübungen sowie Meditationen angeboten werden. Auch sollte das Haus freundlich gestaltet sein, sodass es einem leicht fällt, abzuschalten. Dann wird auch hier bei uns eine Ayurveda-Kur ein voller Erfolg werden.

Wem allerdings diese extremen Klimawechsel nichts ausmachen, der die indische Küche zu schätzen weiß und den lärmende Menschenmaßen und chaotischer Verkehr nicht aus der Ruhe bringen kann und der eine gute und zuverlässige Adresse in Indien hat, der wird natürlich eine Kur in Indien mit Erfolg genießen können.

Die aktuellen Ayurveda-Programme & -Angebote

Einen Kommentar hinterlassen

Das könnte Sie auch interessieren

Fasten und Abnehmen mit European Ayurveda Ayurveda Resort Sonnhof Thiersee Tirol Restaurant Buddhas Place Teezeremonie

Fasten mit European Ayurveda®

Fasten & abnehmen im European Ayurveda® Resort Sonnhof in Thiersee, Tirol mit Panchakarma und Ayurveda Therapie – Heilfasten in der Ayurveda Kur im Herzen der Alpen. India meets Tyrol! Weiterlesen

Retreat Energy Healing mit Gabrielle Scharnitzky & Ayurveda Kur Pancha Karma im European Ayurveda Resort Sonnhof

Healing Retreat & Ayurveda Kur

Retreat Energy Healing mit Gabrielle Scharnitzky & Ayurveda Kur Pancha Karma im Sonnhof. Innerer Frieden, Selbstreflexion & Dankbarkeit leicht gemacht! Weiterlesen

Ayurveda Resort Sonnhof Thiersee Tirol Raeuchern Raunaechte

Räuchern mit Ayurveda-Kräutern im Sonnhof in Thiersee

In den Rauhnächten werden auch bei uns im Ayurveda Resort Sonnhof Geister, Dämonen und Chaos mit Räuchern vertrieben. Christina Mauracher zeigt, wie es geht. Weiterlesen